StartseiteMitteilungImpressum
Unbenannte Seite
Aktuelle Nachrichten der Bonner CDU
Unbenannte Seite
Newsletter der CDU-Ratsfraktion
CDU-Newsletter Nr. 415 am 20. Dezember 2018
20.12.2018
Bild vergrößert
Und das sind unsere Themen in dieser Ausgabe

- CDU-Ratsfraktion begrüßt Sauberkeitsoffensive der Stadt Bonn
- CDU-Fraktion spendet 12.000 € für gemeinnützige Institutionen in Bonn
- Nutzung städtischer Sporthallen: Vereine müssen nicht mehr zahlen!
- Kurfürstliche Zeile in Bad Godesberg soll Sitz einer Zweigstelle der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg werden!
- Kunstrasenplätze in Bonn – Der Ausbau geht kontinuierlich weiter!
- Das Bundesbüdchen kommt zurück – Hängepartie endlich beendet!
- Jahresrückblick: Mehr Sicherheit, mehr Wohnungsbau, Kampf gegen Luftverschmutzung
- Bonn bekommt ab 2019 einen mit 15.000 Euro dotierten Heimatpreis
- Zukunft des Kleinen Theaters in Bad Godesberg gesichert!
- Sanierung des zweiten Baseball-Platzes in der Rheinaue mit den Stimmen der CDU beschlossen
- News aus der Ratssitzung vom 11. Dezember 2018
- Bonn hat eine neue Kultur- und Sportdezernentin

Aus CDU-Stadtratsfraktion:
CDU-Ratsfraktion begrüßt Sauberkeitsoffensive der Stadt Bonn
19.12.2018 | Klaus-Peter Gilles
Bild vergrößert
Saubere Straßen und Plätze sind die Visitenkarte unserer schönen Stadt. In einer sauberen Stadt fühlen sich Menschen wohl, sicher und halten sich gerne auf. Somit trägt Sauberkeit nicht nur zur Aufenthaltsqualität bei, sondern auch zur Förderung des Einzelhandels und des Tourismus. Weiter wirkt sich Sauberkeit auch positiv auf das allgemeine Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger aus.

Die bereits seit Jahren von der CDU geforderte Verbesserung der Sauberkeit wird Oberbürgermeister Ashok Sridharan nunmehr in mehreren Schritten umsetzen. Erste Maßnahmen der städtischen Sauberkeitsoffensive stellte er in einer Pressekonferenz vor. Dabei soll u.a. als Einstieg stärker als bisher das Umweltbewusstsein der Bürgerinnen und Bürger in den Vordergrund gestellt werden.

In einem ersten Schritt sollen mit verstärkten Kontrollen des Ordnungsaußendienstes „Müllsünder“ zunächst in einer Übergangsphase (4- 6 Wochen) angesprochen und mit einer symbolischen „Gelben Karte“ auf ihr Fehlverhalten aufmerksam gemacht werden. Davon erhofft sich die Stadt eine Schärfung des Umweltbewusstseins und damit auch einen nachhaltigen spürbaren Rückgang der Verschmutzungen in der Stadt. Nach dieser Übergangsphase werden dann auch spürbare Ordnungsgelder (zum Beispiel beim Wegwerfen von Zigarettenkippen, Ausspucken von Kaugummis oder auch das Hinterlassen von Hundekot) verhängt.

CDU Bonn gratuliert der neuen Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer
Katzidis: „Toller Abschluss eines demokratischen Wettbewerbs“
07.12.2018
Bild vergrößert
Auf dem 31. Bundesparteitag der CDU wurde Annegret Kramp-Kartenabuer zur neuen Parteivorsitzenden gewählt. Zu den ersten Gratulanten zählten in der Hamburger Messe ihre Mitbewerber Friedrich Merz und Jens Spahn. Nach 450 zu 392 und 157 Stimmen im ersten Wahlgang, setzte sich AKK mit 518 zu 482 Stimmen in der Stichwahl gegen Friedrich Merz durch. Der Bonner Kreisvorsitzende Christos Katzidis MdL gratuliert der neuen Vorsitzenden zu ihrer Wahl: „Der heutige erste Tag unseres zweitägigen Bundesparteitages war mit Blick auf die Wahl der neuen Parteispitze ein toller Abschluss eines demokratischen Wettbewerbs.

Wir haben heute tolle Reden und Vorstellungen erlebt, bei denen Annegret Kramp-Karrenbauer die Nase vorn hatte.

Die Bonner CDU gratuliert ihr ganz herzlich zur Wahl der neuen Parteivorsitzenden der CDU Deutschlands und wünscht ihr viel Glück und stets ein gutes Händchen bei ihren Entscheidungen.

Wir sind uns sicher, dass sie eine gute Arbeit machen wird und jetzt eine Erneuerung der Partei auf dem Weg bringt."

Ehrenamt verdient Wertschätzung
Bonner CDU ehrt zum 23. Mal ehrenamtlich tätige Bonner Bürger
26.11.2018
Bild vergrößert
„Auch wenn es bereits die 23. Ausgabe dieser Veranstaltung ist, ist sie alles andere als Routine“, so eröffnete der Kreisvorsitzende Christos Katzidis die diesjährige Verleihung des Ehrenamtspreises am 16. November. Jedes Jahr zeichnet die Bonner CDU ehrenamtlich tätige Menschen für Ihren Einsatz für das
Gemeinwohl aus. Eine unabhängige Jury hat in diesem Jahr stolze neun Preisträger gekürt, die sich in den Bereichen Soziales, Gesundheit, Kultur, Sport und Jugend ehrenamtlich engagieren. Die Veranstaltung dient aber nicht nur als Plattform, um das Ehrenamt hervorzuheben, sondern bietet auch Gelegenheit, um sich zu vernetzen. Katzidis lobte die Einsatzbereitschaft und die Kreativität mit denen die Preisträger ihre Aufgaben wahrnehmen:
„Die Verleihung unseres Ehrenamtspreises überrascht mich in jedem Jahr. Es gibt so viele herausragende ehrenamtlich tätige Menschen in Bonn, denen wir auf diesem Weg ein Stück Wertschätzung zukommen lassen möchten. Es ist erstaunlich in welchen Bereichen sich unsere Preisträger einbringen. Von Betreuungsaufgaben über konkrete Hilfestellungen im Alltag oder Unterstützung im sportlichen oder musikalischen Bereich ist alles mit dabei. Für Bonn sind unsere vielen Ehrenamtlichen ein wahrer Zugewinn ohne die hier vieles nichts so reibungslos laufen würde.“

Die Überreichung der Geldpreise und Urkunden wurde durch die Bonner Landtagsabgeordneten Guido Déus und Christos Katzidis vorgenommen. Für den musikalischen Rahmen sorgte das Querflöten-Trio „Zauberflöten“ der Ludwig-van-Beethoven Musikschule Bonn das seit 2014 miteinander musiziert.

Die diesjährigen Preisträger sind:
 „Tischlein deck dich“ (Anja Göll, Sandra Mohnert, Silke Basque)
 Ingrid Treppner
 Bürgerverein Oberkassel (Heinz Georg Dreidoppel)
 Grüne Damen und Herren (Kaiser-Karl-Klinik)
 ASV Bonn (Uwe Burchart)
 Bunter Kreis (Inka Orth, Tamae Meixner)
 Richard-Wagner-Verband Region / Region Rhein/Sieg e. V. (Ursula Hartlapp-Lindemeyer, Dr.
Bernd Lindemeyer)
 Rock Your Life! e.V. (Thomas Reintke, Nina Malkomes)
 Sylvia Janicke

Newsletter der CDU-Ratsfraktion
CDU-Newsletter Nr. 414 am 16. November 2018
16.11.2018
Bild vergrößert
Und das sind unsere Themen in dieser Ausgabe

- ÖPNV Verbesserungen für Bonn
- Optimierungen bei der Stadtbahn-Linie 16
- Mehr statt weniger Fernverkehrshalte am ICE-Bahnhof Siegburg/Bonn
- Koalition: Unterstützung für RadPendlerRouten
- Stadtbahnprojekt Bonn - Niederkassel – Köln nimmt konkrete Züge an
- Einweihung Quartiersprojekt „Celsius“- ein Wohnprojekt der Zukunft“
- Kostengünstige Bio-Mittagsverpflegung an Bonner Schulen und Kindergärten
- Bauarbeiten am Großprojekt "Nordfeld" gehen voran!
- Weihnachtszauber in der Bonner Innenstadt - Attraktion Skyliner

Pressemeldung:
Fahrverbote lösen keine Probleme
12.11.2018
© CDU Bonn: Kreisvorsitzender Christos Katzidis
Bild vergrößert © CDU Bonn: Kreisvorsitzender Christos Katzidis
Das Verwaltungsgericht Köln hat heute entschieden, dass die Städte Köln und Bonn wegen zu hoher Schadstoffbelastung Fahrverbote für ältere Dieselautos erlassen müssen. Trotz des neuen Luftreinhalteplans, den die Stadt Bonn erst im Oktober vorgelegt hat, verlangt das Verwaltungsgericht Köln ab dem 1. April 2019 streckenbezogene Fahrverbote. Betroffen sind die Reuterstraße und der Belderberg.
Der Kreisvorsitzende der Bonner CDU, Dr. Christos Katzidis, zeigte sich enttäuscht über das Urteil: „Das ist ein bitteres Urteil. Durch das streckenbezogene Fahrverbot werden die Probleme nur auf den Verbraucher abgewälzt und nicht langfristig gelöst. Zudem wird es nach meiner Überzeugung dadurch einen Verdrängungseffekt geben. Ich befürchte, dass Anwohner von Nebenstraßen dadurch erheblich mehr betroffen werden. Ich hätte mir gewünscht, dass der neue Luftreinhalteplan der Stadt Bonn mehr Beachtung bekommen hätte, der konkrete Maßnahmen zur Entlastung des Nahverkehrs vorsieht. Die Bonner CDU begrüßt ausdrücklich die Entscheidung der Landesumweltministerin Ursula Heinen-Esser, gegen das Urteil Berufung einzulegen.“

Aus der Kreispartei:
Bonner CDU beschließt mit großer Mehrheit Weiterentwicklung des Bundesviertels
11.10.2018
Auszeichnung und Anerkennung für ein starkes Parteifundament
08.10.2018
Nachruf für Peter Riegel
04.10.2018
Union Kurier
Neuer Unionkurier erschienen
28.09.2018
Jamaika-Koalition

Version 5.00 vom 10. Mai 2006 - © Andreas Niessner